Filesharing-Abmahnung erhalten – Was tun? Wieso sollte ich einen Anwalt einschalten?

Sie haben eine sog. Filesharing Abmahnung erhalten, weil Sie eine einzelne oder mehrere Datei(en) aus dem Internet heruntergeladen haben und sollen einige hundert oder gar tausende Euro zahlen? Hier Ein Überblick, was Sie bei Erhalt einer solchen Filesharing-Abmahnung tun sollten – und was nicht:

Ihr Vorgehen nach Erhalt einer Filesharing-Abmahnung sollte sein: Entspannen Sie sich! Es ist nicht so schlimm wie das Anschreiben vermuten ließe; Kontrollieren Sie, bis wann Ihnen die Frist zur Reaktion gesetzt wurde! Es muss unbedingt innerhalb dieser Frist gehandelt werden, da ansonsten eine einstweilige Verfügung droht, welche mit hohen Kosten verbunden wäre; Nehmen Sie mit mir Kontakt auf! Wir vereinbaren dann einen Termin innerhalb der Frist, zu welchem Sie die Unterlagen mitbringen. Ich kontrolliere dann die Lage in Ihrem Fall, erstelle eine modifizierte Unterlassungserklärung und ein spezielles Anschreiben, in welchem ich auf Ihren konkreten Fall eingehe und die Zahlungsaufforderung zurückweise; Damit ist für Sie vorerst alles erledigt und Sie müssen nicht mehr daran denken (natürlich nachdem Sie meine Rechnung bezahlt haben…); Den gesamten weiteren Schriftverkehr mit den Abmahnanwälten übernehme ich; Sie erhalten zu Ihrer Information Abschriften, welche Sie abheften können; Manchmal verstoßen die Abmahnanwälte gegen anwaltliche Berufspflichten und senden Ihnen persönlich Anschreiben, obwohl bekannt ist, dass Sie von mir vertreten werden ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK