Lohn: Besteuerung von Pensionen und Betriebsrenten unbedenklich

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat keine Bedenken gegen die derzeit geltende Besteuerung beamtenrechtlicher Ruhegehälter und die Besteuerung von Betriebsrenten. Demnach war die Neuregelung durch das Alterseinkünftegesetz (AltEinkG) zum 1.1.2005 nötig, weil das Bundesverfassungsgericht die nur anteilige Besteuerung von Renten gegenüber der vollen Besteuerung von Beamtenpensionen für verfassungswidrig erklärt hatte. Im AltEinkG habe sich der Gesetzgeber dafür entschieden, dass Renten und Pensionen vollständig nachgelagert besteuert werden. Dazu wird der steuerpflichtige Anteil der Renten bis ins Jahr 2040 kontinuierlich erhöht. Im einen Verfahren (Az.: VI R 83/10) hatte sich ein Wahlbeamter gegen die Besteuerung von Pensionen gewandt und die niedrigere Besteuerung nach der für Rentner geltenden Übergangsregelung verlangt ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK