“Mach’ mir aber ja keine Faxen von meinem Kanzleifax aus, gell!!?”

……….könnte spätestens, allerspätestens nach diesem Fall möglicherweise ein nicht mehr so ganz ausreichender Hinweis des Anwalts an einen Mandanten sein, der vom Kanzleifaxgerät Sendungen von Schriftstücken veranlasst. Dort ermittelt die Staatsanwaltschaft nun dem Bericht zufolge.

Vielleicht bin ich persönlich ja bissl pingelig, übervorsichtig – aber ganz ehrlich gesagt, ich wäre niemals auf die Idee gekommen, jemanden von meinem Kanzleifaxgerät etwas versenden zu lassen,

das nicht entweder eh von mir stammt oder ohne zu wissen, was da versendet wird unter meiner Absenderkennung.

Mein Fax. Meine Ausgangskontrolle. Meine Verantwortung.

Da geht nix raus, was nicht von mir autorisiert ist ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK