wilde Kündigungen

Kündigungen gibt es, die gibt es gar nicht. Einfach mal so kündigen als Arbeitgeber, wie z.B. hier, wenn die Braut über die Schwelle durchs geschnittene Herz getragen wird, trotz Bandscheibenvorfalls. Steht in jeder Zeitung. Wäre eigentlich klasse Werbung, wenn man eine der Parteien verträte (wie kommt das wohl in Umlauf, einfach so?) Ist mal etwas anderes als Pfandbon, Fischbrötchen oder Maultaschen. oder Handy laden. Grausam. Könnte man sagen. Wegen der Hochzeit und überhaupt. Aber kein Urteil weit und breit und wie man las, haben sich die Parteien noch vor dem Gütetermin geeinigt. Man weiß also nicht wie es ausgegangen wäre ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK