London: Verbot datensammelnder “intelligenter Mülleimer”

Laut der Online-Ausgabe der ZEIT hat die zuständige britische Behörde den Londoner Einsatz von “intelligenten” Mülleimern gestoppt. Die Firma Renew hatte ihre Mülleimer während der Olympischen Sommerspiele 2012 aufgestellt, allerdings damals nur als High-Tech-Müllbehälter, die mit Bildschirmen ausgestattet, Finanznachrichten, Wetterinfos und Werbung anzeigen sollten. Aktuell seien diese Mülleimer jedoch auch eingesetzt worden, um bei eingeschalteten WLAN-Funktionen Smartphone-Daten von vorbeigehenden Passanten zu sammeln und zu speichern. Die derart erhobenen Daten sollten an Unternehmen zwecks passgenauer Werbungsschaltung verkauft werden. Der Renew-Firmenchef Kaveh Mamari wehrt sich nach dem Bericht der ZEIT gegen den Vorwurf der Ausspähung und den Vorwurf des Rechtsbruchs ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK