Knastnazi-Netzwerke und ihre „verschlüsselte“ Post

Anfang April hatten hessische Justizbehörden ein bundesweit operierendes rechtsradikales Netzwerk in deutschen Haftanstalten aufgedeckt. Der Hilfsverein für rechtsradikale Gefangene soll von Hessen aus Kontakte in knapp 20 Justizvollzugsanstalten in mehreren Bundesländern aufgenommen haben, wie „Bild“ zurerst berichtet hatte. Ziel des Netzwerks mit dem Titel „AD Jail Crew“ (AD steht für „arische Abwehr“) sei es, verurteilten rechtsextremen Straftätern und ihren Angehörigen während und nach der Haft unter anderem finanzielle Hilfe zu gewähren. Offensichtlich ist es trotz mehr oder minder strenger Postkontrollen möglich, entsprechende Briefe auszutauschen. Die Kommunikation über die Post sei „verschlüsselt“ gewesen, um den Kontakt von der Justizvollzugsanstalt Hünfeld/Hessen in Gefängnisse anderer Bundesländer zu verschleiern. Dafür benutzen sie den Ermittlern zufolge häufig Kürzel, die aus Zahlen- oder Buchstabenkombinationen bestehen sowie das germanische Runenalphabet. Diese „Runen“ tauchen scheinbar zufällig irgendwo im Text auf, ergeben jedoch einen Sinn, wenn sie in der richtigen Reihenfolge gelesen werden. Ein in Runen geschriebener Brief (hier von Wilhelm Grimm) Bereits im Herbst 2011 war ein ähnliches rechtsradikales Netzwerk (HNG: „Hilfsorganisation für nationale politische Gefangene und deren Angehörige“), das sich speziell rechtsradikalen Häftlingen widmete, durch Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich verboten worden. Wie den Berichten zu entnehmen war, liegt ein grundlegendes Problem in der praktisch nicht vorhandenen Schulung des Justizpersonals, solche Codierungen zu erkennen. Das soll nach den Vorfällen in der hessischen Justizvollzugsanstalt nun natürlich „nachgeholt“ werden. Ein kleines „Lexikon“ von verwendeten Verschlüsselungen (auch um § 86a StGB zu umgehen): 13/4/7 steht als Zahlencode für die Abkürzung MdG der in Deutschland und Österreich strafbaren Grußformel „Mit deutschem Gruß“. 18 steht für den 1. und 8 ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK