dress to success part 1 – suit up!

Anfänger in einer Großkanzlei, Wirtschaftsboutique und vermutlich auch in sonstigen Berufen im gehobenen Wirtschaftsleben stehen vor der Herausforderung sich spätestens bis zum Arbeitsbeginn eine angemessene Garderobe anlegen zu müssen bzw. das bereits vorhandene Material sichten und zu erweitern.

Aus meiner Sicht ist folgende Mindestausrüstung erforderlich um halbwegs komfortabel klarzukommen:

Anzüge – drei

Der Anzug ist das Herzstück der künftigen Garderobe. Die Rüstung des jungen Associate. Der Anzug ist auch eine Art Uniform. Ziel ist es nicht damit optisch deutlich hervorzustechen sondern sich optisch einzufügen. Ein guter Anzug ist keineswegs „steif“ – wie oft von Nichtanzugträgern befürchtet – sondern sehr bequem zu tragen.

Da ein Anzug täglich getragen wird sollten am Anfang mindestens drei vorhanden sein. Denkbar ist folgende Kombination anthrazit einfarbig, dunkelblau einfarbig und ein Anzug mit Nadelstreifen in einer dezenten Farbe der Wahl. Von einem schwarzen Anzug für das Büro ist eher abzuraten. Später kann und sollte die Auswahl dann ergänzt und ausgebaut werden ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK