Schönherr berät Triton beim Kauf von ALPINE-ENERGIE

Florian Kusznier

Schönherr, eine führende Anwaltskanzlei in Zentral- und Osteuropa, hat gemeinsam mit Linklaters (München) und Lenz & Staehelin (Zürich) Triton beim Erwerb der ALPINEENERGIE Holding AG beraten. Von Triton beratene Fonds erwerben alle Anteile des in Linz ansässigen Infrastrukturdienstleisters vom spanischen Konzern FCC (Fomento de Construcciones y Contratas). Alle Parteien haben zu den weiteren Details der Transaktion, die noch der Zustimmung durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden bedarf, Stillschweigen vereinbart.

Das Schönherr Team wurde von Florian Kusznier (Partner, Corporate M&A) geleitet. Das Kernteam bestand weiter aus Alexander Popp (Partner, Corporate M&A), Georg Weilinger (Associate, Insolvency & Restructuring) und Maximilian Lang (Associate, Corporate M&A). Vom Wiener Büro sowie den Schönherr Büros in Budapest, Prag und Warschau waren Juristen aus sieben Praxisgruppen (Arbeitsrecht; Bank- & Kapitalmarktrecht; Gesellschaftsrecht/M&A; Immobilienrecht; IP, IT & Life Sciences; Öffentliches Recht; Wettbewerbsrecht) beteiligt ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK