So schnell wird man abgehört

Ich verteidige einen Beschuldigten, der im Verdacht steht, Chef einer rumänischen Bande zu sein, die international Einbrüche begehen und Menschenhandel betreiben.

Das Verfahren begann, soweit ich das bis jetzt überblicke, mit ein paar Einbrüchen und einem Informanten, dem Vertraulichkeit zugesichert worden ist.

Das Landeskriminalamt fährt das komplette Programm. Ermittlungsgruppe, TKÜ, IMSI-Catcher, Observationen und so weiter. Es werden die Funkzellen ausgewertet, in denen sich die diversen Tatorte befinden. Konkret bedeutet das, es werden bei allen Providern die Daten von den Tatzeiten abgefragt und dann verglichen, welche Handys waren in allen Funkzellen eingebucht, als eingebrochen wurde. Dabei wird eine Nummer ermittelt. Verausgabt ist die auf jemanden, der keiner Vorstrafen hat und auch ansonsten wohl ziemlich unauffällig ist. Das fällt auch der Polizei auf. Dass das irgendwie nicht so richtig ins Bild passt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK