Was die Juristen in der 31. KW erheiterte

Natürlich waren es die Boulevard - Berichte über die Anwälte von Frau Zschäpe, hier, hier und hier. Zunächst wechselt Frau Sturm ihre Kanzlei und macht mit dem anderen Anwalt Heer eine neue auf. Sturm und Heer. Naja, Sturm und Drang hätte vielleicht besser geklungen. Und ebenso ist die Frage wichtig, ob der Steuerzahler für das teure Hotel und die Party zahlen muss.

Und natürlich stand die bayrische Justiz im Blickpunkt. Das mit Mollath geht ja so gar nicht, da wollen sogar die Strafverteidiger demonstrieren gehen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK