Spielregeln bei der Reiserücktrittskostenversicherung

Die Reiserücktrittskostenversicherung zahlt, wenn eine unerwartete schwere Erkrankung vorliegt, und der Reisende selbst, Angehörige, Mitreisende sowie Betreuungspersonen betroffen sind.

Bei einer Entscheidung des Landgerichts München ging es um eine Betreuungsperson: Für die pflegebedürftige Mutter des Ehemanns, die er selbst betreut, sollte eine Bekannte einspringen. Doch die verletzte sich kurz vor der Abreise, konnte nicht mehr aushelfen und die Fa ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK