Muss ein zu Unrecht wettbewerbsrechtlich Abgemahnter seinen Abmahner über dessen Irrtum aufklären?

In einem jetzt vom Landgericht (LG) Münster entschiedenen Fall (Urteil vom 26.06.2013 – 026 O 76/12) war ein Internetnutzer von einem gewerblichen Interessenverband abgemahnt worden, da dieser auf verschiedenen Onlineplattformen insgesamt 13 gebrauchte Fahrzeuge als Privatperson veräußert hatte. Der Verband hatte hierbei die Auffassung vertreten, der Internetnutzer habe gewerblich gehandelt und dabei die geltenden wettbewer ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK