Anklage gegen Uli Hoeneß wegen Steuerhinterziehung erhoben

FC Bayern-Präsident Uli Hoeneß muss sich nach seiner Selbstanzeige wohl wegen Steuerhinterziehung vor dem Landgericht München verantworten. Die Staatsanwaltschaft München II hat die Anklage vor der Wirtschaftsstrafkammer erhoben. Nun muss das Gericht über die Eröffnung des Hauptverfahrens entscheiden. Der Strafverteidiger von Hoeneß bekam eine Äußerungsfrist von einem Monat. Somit wi ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK