Wer nicht hören will

Fachanwältin für IT-Recht

… muss nach einem alten deutschen Sprichwort fühlen, oder eben in diesem Falle eine einstweilige Verfügung kassieren und die Verfahrenskosten tragen. Nicht hören wollte dieses Mal die Firma 1 & 1 bei welcher unser Mandant einen Komplettanschlluss gebucht hat, also Internet, Festnetz und auch die Handyverträge. Der Mandant hatte vor nicht all zu langer Zeit seine Verträge umgestellt, weil 1 & 1 mal wieder Sondertarife anbot, denen er nicht widerstehen konnte. Also stellte er seine Telefone komplett, so meinte er, um auf 1 & 1. Da all dies am Telefon geschah, gibt es laut der Aussage der Kundendienstmitarbeiterin keine schriftlichen Verträge. Das dies unter Umständen zu Problemen bei der Abrechnung führen kann, liegt meines Erachtens auf der Hand.

Das Problem

Und so verwundert es nicht, dass es schon bald bei den Abrechnungen Schwierigkeiten gibt. 1 & 1 wirft die verschiedenen Tarife durcheinander, bucht Tarife ab, die gar nicht mehr gebucht waren, etc. pp. Unser Mandant ist sich natürlich bewusst, dass er die gebuchte Leistung bezahlen muss, aber er will eben auch nicht mehr bezahlen. Deshalb holt er sich das abgebuchte Geld zurück und überweist nur den Teil, der tatsächlich angefallen ist. Die Gegenseite findet dies eher weniger lustig und schickt eine Mahnung nach der anderen. Der Mandant versucht die Sache telefonisch zu erklären ohne damit Erfolg zu haben. Schließlich wendet er sich an mich. Um eine solche Sache ordnungsgemäß prüfen zu können forderte ich 1 & 1 zunächst ersteinmal auf, mir die Vertragsunterlagen vorzulegen. Wie die Antwort darauf war, können Sie sich sicherlich denken. Statt sich also die Mühe zu machen, sich einmal richtig mit mir und dem Problem des Mandanten auseinanderzusetzen, sperrte man lieber den Anschluss des Mandanten! Dies führte dazu, dass der Mandant und seine Frau an einem Freitag nicht mehr telefonisch oder per E-Mail zu erreichen waren ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK