LAG Berlin-Brandenburg: Mitglieder des Betriebsrates haben keinen durchsetzbaren Anspruch auf Einblick in den dienstlich genutzten Email-Account des Vorsitzenden des Betriebsrates

1. Besteht ein eigener E-Mail-Account des Betriebsrats, so hat ein Betriebsratsmitglied im Hinblick auf Art. 2 I GG kein Einsichtsrecht in den betrieblichen, persönlich genutzten E-Mail – Account des Betriebsratsvorsitzenden. 2. Nicht jede Aufzeichnung oder Entwurf eines Betriebsratsmitglieds ist bereits eine Unterlage des Betriebsrats ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK