Kreativer Einkommenszuwachs mit Elterngeld und erfundenen Babies bei Landeskreditbank BW

Sie werden jetzt ein bisschen stutzen. Ich kann nichts dafür. Wenn ich Ihnen nach diesem Beitrag gleich anschliessend einen weiteren Fall mit einem kriminellen Verhalten eines (inzwischen ehemaligen, aber eigenen – sic! – ) Mitarbeiters der Landeskreditbank Baden-Württemberg erzähle.

Der recht kreativ mit Elterngeld umging. Für den eigenen Einkommenszufluss und -zuwachs mit Nachwuchs. Durch Elterngeldbewilligung. Für Nachwuchs, den es allerdings gar nicht gab. Den Nachwuchs. Den erfand er gleich mal im Doppelpack. Wenn schon, denn schon.

Was das über die Personalstruktur und Gesetzestreue ihrer Mitarbeiter aussagt? Nix, würde ich mal sagen. Zufall. Bezogen auf die beiden Fälle. Vielleicht nicht ganz Zufall sonst. Gelegenheit macht….. Elterngeldbewilligung zu eigenen Gunsten. Könnte man sagen. Und ob Zufall bei der Terminierung beim BSG ? Dazu gleich….

Zufall aber wohl eben auch, dass es bei der Landeskreditbank mehr als einmal nicht so besonders rund läuft, wenn es beim Elterngeld bis zum BSG geht.

Entweder, wenn man es einer Mutti mit Kind in der JVA nicht bewilligt.

Oder wenn eigene Mitarbeiter höchst kreative Einkommensmöglichkeiten im Umgang mit nicht existierenden Babys entdecken und realisieren.

Denn um Elterngeld geht es auch im zweiten Fall, der am 4. September beim BSG im 10. Senat verhandelt wird.

Eines Gedankens allerdings kann ich mich nicht so ganz erwehren:

Dass man – viiiiiielleicht, nur so eine klüüüützökleine Idee von mir und meinem gelegentlich ins Kraut schiessendem Humor und Hintersinn – im 10. Senat beim BSG einen ebenso feinen, sehr sehr feinen und hintersinnigen Humor und Sinn für Dramaturgie in der Terminierung von mehreren Revisionsverfahren in einer gemeinsamen Verhandlung haben könnte…..

Wenn auf Seiten einer der Parteien im einen Fall eigene Mitarbeiter in strafrechtlich relevanter weise sich selbst mit Elterngeld bereichern und offenkundig bereichern können ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK