Internationale Fusionskontrolle – Deutsch-chinesischer Kartellrechtsaustausch

Am Montag war ich bei einem Treffen einer Delegation der chinesischen Fusionskontrollbehörde (Anti-monopoly Bureau des MOFCOM - Handelsministerium) und von Behörden aus den chinesischen Provinzen mit unserem Fachbereich Kartellrecht und Mitgliedern der internationalen Praxisgruppe Kartellrecht in Frankfurt. Die Delegation ist für ein paar Wochen in Deutschland, um sich unter anderem über aktuelle Entwicklungen in der Fusionskontrolle zu informieren. Am Montag war sie bei uns zu Besuch in unserem Frankfurter Büro. Zuvor war die Delegation auch schon beim Bundeskartellamt gewesen.

Es war sehr interessant und spannend, direkt mit den Vertretern der chinesischen Fusionskontrollbehörde ins Gespräch zu kommen. Wir haben vor unseren Gästen zu von diesen vorab ausgewählten Fragen der deutschen und EU-Fusionskontrolle vorgetragen und hierzu in der Diskussion nach den Vorträgen unsere Gedanken ausgetauscht. Themen waren der "Substantive Test for Merger Control in Germany", "Merger and Competition Law Review of the IT industry", "Remedies under Merger Control in Germany" und "Questions of Merger Control Procedure and Timing". Ich hatte das Vergnügen, zum Untersagungskriterium in der EU und in der seit 30. Juni daran angepassten deutschen Fusionskontrolle vorzutragen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK