Die Sache mit der Schufa-Drohung

Wer eine Rechnung nicht bezahlt, dem droht das abrechnende Unternehmen gern einmal mit einem Eintrag bei der Schufa oder anderen Auskunfteien. Dieses Druckmittel zieht in einigen Fällen sogar. In etlichen Fällen ist die Drohung jedoch vollkommener Unsinn, was manch Unternehmen gern einmal “übersieht”.

Derjenige, der eine Forderung eines Anderen nicht bezahlt, kann zwar grundsätzlich von einem Eintrag bei der Schufa bedroht sein. Dies gilt allerdings nur, solange eine nicht titulierte Forderung unbestritten bleibt.

Wer also eine Forderung zurückweist bzw. bestreitet, dass diese Forderung existiert, der verhindert dadurch erst einmal einen Eintrag bei der Schufa. Denn bestrittene Forderungen dürfen nicht eingetragen werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK