bpv Hügel Rechtsanwälte berät Erste Group Bank AG

Elke Napokoj

bpv Hügel Rechtsanwälte unter der Leitung von Dr. Elke Napokoj und Dr. Florian Gibitz hat Erste Group Bank AG bei einer Kapitalerhöhung um rund 660 Mio. Euro beraten. Zusätzlich wurde Erste Group Bank AG durch bpv Braun Partners in Prag und bpv Grigorescu Ştefănică in Bukarest unterstützt. Als International Issuer’s Counsel war Latham & Watkins LLP mit Dr. Rüdiger Malaun und Dr. Marcus C. Funke mandatiert.

Anfang Juli 2013 konnte die Erste Group Bank AG ihre Kapitalerhöhung mit einem Volumen von rund 660,6 Mio. Euro im Wege eines Accelerated Bookbuilding Offerings erfolgreich bei Institutionellen Investoren im In- und Ausland platzieren. Nachfolgend hatten die bestehenden Aktionäre Gelegenheit, ihr Bezugsrecht ausüben. Um alle ausgeübten Bezugsrechte durch eine ausreichende Anzahl neuer Aktien bedienen zu können, unterlagen die in der Vorabplatzierung zugeteilten Aktien teilweise einer aufgeschobenen Abwicklung und einem Rücktrittsvorbehalt („Clawback“). Über einen Bezugsrechtsverzicht einer Reihe von wesentlichen Aktionären der Erste Group hinaus hatte DIE ERSTE österreichische Spar-Casse Privatstiftung den Konsortialbanken im Wege eines Optionsvertrags weitere Aktien aus ihrem Bestand zur Verfügung gestellt ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK