380.000 € Bußgeld für einen pensionierten Lehrer sind nicht schlecht

Matthias Preisinger / pixelio.de

Tja da hatte der Pensionierte Gymnasiallehrer wohl Pech. Der Gymnasiallehrer reiste aus Luxemburg kommend nach Deutschland ein und wurde im Raum Trier von einer Zollkontrolle angehalten. Auf die (in dieser Gegend nicht unübliche) Frage, ob er Bargeld von mehr als 10.000 € mit sich führe, schüttelte der Lehrer den Kopf, so berichtet die Saarbrücker Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe. Allerdings fanden die Zollbeamten dann im Rucksack unter einigen Kleidungsstücken sechs Geldbündel von jeweils 250.000 € sowie einen weiteren Umschlag mit 33.560 €.

Dafür gab es dann ein Bußgeld von 380.000 € ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK