Westerburg: "Wegen Sorgerechtstreit: Mann aus Rache Kinderpornos untergeschoben?" Schwiegermutter als Tipp-Geberin für Untergejubeltes?

>>Hier kommen wir heute nicht mehr weiter", meinte die Vertreterin der Anklage. << -Wiedervorlage! - Da sind wir aber mal gespannt, was aus der Sache wird... : "Der entscheidende Tipp, der zur Hausdurchsuchung führte, kam offenbar von der Schwiegermutter. "Schauen Sie doch mal da oben in dem Zimmer nach", hatte sie der Polizei geraten. Angezeigt hatte ihn seine Ehefrau. "Meine Schwiegermutter hat mir diese Dinge untergeschoben. Sie ist die treibende Kraft hinter diesen Anschuldigungen. Es ist ein Racheakt", rechtfertigt sich der Beschuldigte. "Mir gehören diese CDs nicht. Meine Schwiegermutter wusste offenbar ganz genau, wo diese Dinge lagen. Das ist doch seltsam. Dabei habe ich sie in acht Jahren gerade zehn Mal zu sehen bekommen." Der 52-Jährige lebt in zweiter Ehe von seiner Frau getrennt. Wie er berichtet, streitet er sich mit seiner Ehefrau um das Sorgerecht für die Kinder ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK