Meyer Werft erstellt Sozialcharta

Spiegel-Online berichtet über eine interessante Entwicklung bei der Meyer-Werft in Papenburg. Das Unternehmen hat dem Bericht zufolge eine Sozialcharta und einen Verhaltenskodex erstellt, die für die Werft, aber auch für Unterlieferanten gelten sollen. Die neue Selbstverpflichtung soll am heute (22.7.2013) dem Wirtschaftsministerium sowie der Gewerkschaft IG Metall und anschließend der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Weiter heißt es bei Spiegel-Online: „Damit reagiert die Meyer Werft auf einen Wohnhausbrand, bei dem am Samstag vergangener Woche zwei rumänische Arbeiter eines Subunternehmens ums Leben gekommen waren. Zeugen, die am Brandort waren, schilderten hinterher "katastrophale Zustände" in dem Gebäude. Allein im Wohnzimmer des Einfamilienhauses in Papenburg sollen 13 Betten gestanden haben, sagte ein Arzt im NDR. Die Arbeiter sollen erzählt haben, dass sie nur drei Euro brutto pro Stunde verdienten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK