Der Compliance-Verstoß als Kündigungsgrund

Ein Arbeitnehmer wird verdächtigt, Geschäftspartner bestochen zu haben. Ein klarer Fall für eine fristlose Kündigung? Ein Urteil des BAG zeigt, dass es nicht ganz so einfach ist. Wir erläutern den Sachverhalt in unserem aktuellen Update Compliance.

Im beschriebenen Fall gab der Arbeitnehmer zwar zu, bestochen zu haben, er sei dabei aber vom Einverständnis seines Vorgesetzten ausgegangen. Diese Aussage konnte das Unternehmen nicht entkräften, da kein effektives Compliance-Management-System etabliert war.

Ein weiteres Thema des Newsletters ist der Gesetzentwurf für das geplante zentrale Korruptionsregister auf Bundesebene. Eine Eintragung in diesem Register könnte für Unternehmen eine jahrelange Vergabesperre für öffentliche Aufträge bedeuten ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK