Rezension Zivilrecht: Kollektives Arbeitsrecht

Richardi / Bayreuther, Kollektives Arbeitsrecht, 2. Auflage, Vahlen 2012 Von RA Dr. Bastian Kiehn, Köln Die Auswahl an Lehrbüchern zum Arbeitsrecht ist groß. Sucht man jedoch gezielt nach Lehrbüchern, die den Fokus allein auf das kollektive Arbeitsrecht richten, wird die Auswahl kleiner. Dies ist insofern misslich, als dass durch die Einführung der universitären Schwerpunktbereiche das (kollektive) Arbeitsrecht in der juristischen Ausbildung zunehmend an Bedeutung gewinnt – von der Praxisrelevanz ganz zu schweigen. Die Suche nach geeigneter Studienliteratur wird jedoch nicht erfolglos bleiben: Mit dem Werk von Richardi und Bayreuther findet man eines der wenigen Studienbücher, welches sich ausschließlich dem kollektiven Arbeitsrecht widmet. Knapp fünf Jahre nach Erscheinen der ersten Auflage liegt nunmehr die zweite Auflage vor. Neu hinzugekommen ist dabei Professor Dr. Frank Bayreuther als Mitautor. Das Werk gliedert sich in insgesamt sieben Teile und stellt die klassischen Themenbereiche des Kollektiven Arbeitsrechts dar: Neben den Grundlagen (1. Teil) behandelt das Werk das Recht der Koalitionen (2. Teil), das Tarifvertragsrecht (3. Teil), das Arbeitskampf- und Schlichtungsrecht (4. Teil), das Betriebsverfassungsrecht (5. Teil), die Besonderheiten des Personalvertretungsrechts (6. Teil) sowie das Recht der Unternehmensmitbestimmung (7. Teil). Als Besonderheit befindet sich am Ende des Buches noch ein Anhang zum Aufbau einer betriebsverfassungsrechtlichen Falllösung ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK