Google und der Umgang mit dem Recht

Nach wie vor und trotz zunehmender Kritik an den teilweise fragwürdigen bis rechtswidrigen Angeboten und Produkten ist Google die beliebteste Suchmaschine in Deutschland, mit großem Abstand zu den Konkurrenten. Auch ich war ein großer Fan der Suchmaschine von Google, die mich insbesondere mit dem seinerzeitigen Slogan “Don`t be evil” sehr angesprochen hat.

Leider ist nicht erst seit gestern zu beobachten, dass sich der Umgang des US-Konzerns und Suchgiganten Google mit unserem Recht – zurückhaltend ausgedrückt – kritisch entwickelt. Insbesondere der Umgang mit den Bildern freiberuflicher Fotografen, Agenturen und sog. Bilderportale zeugt von einem Rechtsverständnis, das sich weit jenseits von einem fairen Umgang mit fremden Inhalten angesiedelt hat. Zu diesem Komplex habe ich mal begonnen, die bewegendsten Negativbeispiele und -trends in einer Art Schwarzbuch Google zu sammeln und zu dokumentieren ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK