Oder haben Sie etwas zu verbergen?

Wenn sich der Vorwurf des Piraten und Mitglied im Berliner Abgeordnetenhaus Andreas Baum bestätigen sollte, wäre das in der Tat ein starkes Stück. Dem Tagesspiegel schilderte er einen Vorfall, bei dem ein Polizeibeamter die Herausgabe seines Smartphones gefordert haben soll, um zu überprüfen, ob dieses eventuell gestohlen sei. Zuvor habe er gesagt: „Ich werde schon nicht in Ihren Nachrichten rumgucken, oder haben Sie etwas zu verbergen?“ Foto: Robert Babiak jun. / pixelio.de Als der Ordnungshüter dann nach ca. einer halben Stunde wiederkam, habe Baum überprüft welche Apps zuletzt aufgerufen waren. So bemerkte er, dass kürzlich die Nachrichten (SMS) und die Telefon-Funktion benutzt wurden. Er selbst habe zuvor jedoch andere Apps benutzt, woraus er folgert, dass die Polizisten die Programme benutzt haben müssen. Danach gefragt, habe ein Beamter erwidert: „Das kann schonmal vorkommen, dass man beim Rumtippen da drauf kommt.“ Zur Info: Ob ein Telefon als gestohlen gemeldet wurde, lässt sich anhand der spezifischen Gerätenummer überprüfen, dafür ist es aber nicht nötig, irgendwelche Apps zu starten ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK