Kinderunterhalt für Minderjährige – Wieviel ist zu zahlen/bekommen?

Die Höhe des Kindesunterhalts für Minderjährige wird berechnet sich nach dem Einkommen des Unterhaltsverpflichteten und dem Alter des Kindes nach der jeweils gültigen Düsseldorfer Tabelle. Hinzu kommen die Leitlinien der jeweiligen Oberlandesgerichte, z. B. der Süddeutschen Leitlinien.

Auszugehen bei der Berechnung des Kindesunterhalts für Minderjährige ist vom Nettoeinkommen des Verpflichteten. Einkommen ist nicht nur das Arbeitsentgelt, sondern auch Einkünfte aus Kapitalvermögen, Mieteinkünfte, Steuererstattungen etc.

Der Unterhaltspflichtige ist verpflichtet, über sein Einkommen Auskunft zu erteilen. Er ist verpflichtet, sein Einkommen an Hand der letzten 12 Verdienstbescheinigungen und des Steuerbescheides und der anderen Einkünfte zu belegen.

Bei Selbständigen berechnet sich das Nettoeinkommen aus dem Durchschnitt des Einkommens der letzten 3 Jahre.

Vom Nettoeinkommen werden bei Nichtselbständigen 5 % für berufsbedingte Aufwendungen in Abzug gebracht, ebenso ehebedingte Schulden, wenn diese bereits während der Ehe bestanden. In Abzug gebracht werden auch Vorsorgeaufwendungen, also eine zusätzliche Krankenversicherung, Rentenversicherung etc ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK