WEKO eröffnet Untersuchung gegen die Schweizerische Post

Die Wettbewerbskommission (WEKO) hat eine Untersuchung gegen die Schweizerische Post eröffnet. Mit Bezug auf die Preissysteme der Post für Geschäftskunden habe eine Vorabklärung des Sekretariates der WEKO Anhaltspunkte für Kartellrechtsverstösse im Bereich der Briefsendungen ergeben. Der Medienmitteilung der WEKO vom 18. Juli 2013 ist zu entnehmen, dass die Schweizerische Post derzeit über ein Monopol für die meisten adressierten Briefsendungen unter 50 Gramm und darüber hinaus historisch bedingt über eine sehr starke Stellung verfügt ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK