So produziert man Ermittlungsverfahren

Mein Mandant hatte angeblich eine Sachbeschädigung begangen.

Ein „Zeuge“ meinte daraufhin, meinem Mandanten eine Lektion erteilen zu müssen. Es kam zu einem Gerangel, in dessen Zuge mein Mandant und der Zeuge leichte Verletzungen erlitten. Der Zeuge berief sich darauf, daß er meinen Mandanten habe festnehmen wollen.

Die Polizei wurde hinzugerufen und fand in der von meinem Mandanten getragenen Jacke, die meinem Mandanten indes nicht gehörte und die er sich auf einer Party von einem Bekannten ausgeliehen hatte, als er Zigarren holen wollte, eine geringe Menge an B ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK