Rechtskräftige Verurteilung des früheren Landesschatzmeisters wegen der Veruntreuung von Geldern

Weil er sich der Untreue in insgesamt 261 Fällen schuldig machte, muss der ehemalige Schatzmeister des Landesverbandes Brandenburg der Partei Bündnis 9 / Die Grünen eine dreieinhalbjährige Freiheitsstrafe verbüßen.

Veruntreuung von Geldern

Dem Angeklagten wurde vorgeworfen, seit Januar 2009 in regelmäßigen Abständen Geldbeträge der Parteikonten, die sich in der Summe auf 270.000 Euro beliefen, veruntreut zu haben. Zusätzlich hat er sich im Februar des Jahres 2011 nach Bulgarien abg ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK