Nutzungsbedingungen mit Spuren von Slobodan Milošević

myENIMGA ist eine schweizerische Smartphone-App, die sicheres Instant Messaging durch entsprechende Verschlüsselung verspricht. myENIGMA-Anbieterin Qnective AG ermöglicht keine unabhängige Überprüfung dieses Versprechens, so dass man sich nicht darauf verlassen sollte – ähnlich wie bei der historischen Enigma. Solche Software wird häufig als «Snake Oil» beziehungsweise «Schlangenöl» bezeichnet.

In den sehr umfangreichen englischsprachigen Nutzungsbedingungen (Terms of Service auf der Website, End-User License Agreement in der App) von myENIMGA findet sich in Ziff. 3 Buchst. f Unterziff. iii unter anderem folgende Verpflichtung für den Nutzer:

«You understand that the export of this Service to certain countries is prohibited by Swiss law and you represent that […] you will not transmit any component of the Service, including myENIGMA Application to Milosevic Slobodan, Gajic-Milosevic Milica, Markovic Mirjana, Milosevic Marija, Milosevic Marko, Milutinovic Milan, Ojdanic Dragoljub, Sainovic Nikola, Stojilkovic Vljako, Mrksic Mile, Radic Miroslav, Sljivncanin Veselin, Milosevic Borislav, or to people mentioned by the UN Security Council in connection with the assassination of Rafik Hariri […].»

Via Twitter wurde ich gefragt, wieso diese Namen – unter anderem der verstorbene (!) frühere serbische Politiker und mutmassliche Kriegsverbrecher Slobodan Milošević – in den Nutzungsbedingungen aufgeführt werden ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK