Vier auf einen Streich

Das dachte sich wohl der Zivilrichter, der heute gleich vier Sachen auf dieselbe Uhrzeit legte.

In einer Btm-Sache war seit einigen Monaten für heute um 9.15 Uhr Termin bestimmt. Dann kam vor 2 oder 3 Wochen in einer Zivilsache am selben Gericht eine Ladung für heute 8.30 Uhr. Nur Gütetermin, keine Zeugen. Eine Dreiviertel Stunde sollte ausreichen um die Zivilsache zu verhandeln und dann schnell den Saal zu wechseln. Eine Einigung war in der Zivilsache sowieso nicht in Sicht, so dass sic solche Termine in der Regel auf wenige Minuten beschränken. Kein Grund also für mich um eine Terminsverlegung zu beantragen.

Hätte ich aber besser gemacht. Denn am Saal angekommen, mussten der mandant und ich feststellen, dass der Richter 4 Sachen auf 8.30 Uhr terminiert hatte. Um 9.30 Uhr dann weitere 2 Sachen gleichzeitig. Wir standen an dritter Stelle ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK