Sommerrätsel *1

Wir spielen ein bisschen.

Frage.

Antwort.

In loser Folge. Manche Frage werden Sie beantworten können, weil Sie regelmässig hier hereinblinzlen. Andere, weil es Ihr Fachgebiet ist. Andere……..Fragen werden Sie vielleicht zu Antworten führen, die Sie noch nicht kannten. Lassen Sie sich überraschen, ob und was Sie wissen. Gewinnen können Sie – ziehen Sie keine Schnute ! – nix. Ich halte das sehr klassisch und gegen den mainstream, in dem schon vor den Prüfungen und Noten für diese bestimmte Beträge versprochen und ausgelobt werden und Wissen wie Schulnoten mit Geld belohnt werden müssen.

Und bei manchen auch zu meiner Schulzeit schon vor den Zwischen- und Jahreszeugnissen wichtiger war, sich auszurechnen, wieviel sie Kasse beim Kassensturz machen, wenn sie mit der einen Hand den Eltern das Zeugnis und die andere, geöffnete Hand den Eltern vor die Nase halten. Um für jeden Einser einen Fünfer, für jeden Zweier einen Zweier und für jeden Dreier einen Einser (oder dann schon nichts mehr) zu bekommen. Während sie alles das, was sie im Jahr an Wissensschätzen sammeln durften (ja, ich sage: durften) bereits wieder über Bord geworfen hatten, weil sie eben ein anderes Ziel im glänzenden Auge hatten. Wo nur das Geld zählt. Und nicht der Reichtum, den Bildung bedeutet. Lernen dürfen. Nicht müssen. Das, was man für sich ganz allein tut. Nicht für Geld. Nicht für andere.

Also………Rätseln hier de Luxe: Nur für Sie, für Ihr persönliches Vergnügen, den für manche noch spürbaren und Spass machenden Genuss, mit dem eigenen Verstand zu spielen und den Reichtum, sich dessen zu bedienten, solange man noch nicht die Schwelle zu Demenz und Alzheimer erreicht.

Ich behaupte ja, nach deren Überschreiten könnte auch noch manches Interessante zu entdecken sein, nur verraten es die Patienten dann nicht mehr jedem, was…. ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK