Keine Überwachungspflichten des Architekten und Statikers hinsichtlich der Pflichten des Bauunternehmers – Aktuelles Urteil des OLG Hamm zur Haftungsverteilung bei Bauvorhaben

In einem aktuellen Urteil entschied das OLG Hamm (vom 12.04.2013, Az.: 12 U 75/12), dass ein Dachdeckerbetrieb für eine durch Schneelast eingestürzte, sechs Monate alte Lager- und Verladehalle, zu haften habe, wenn dem Dachdeckerbetrieb eine für den Einsturz kausale, mangelhafte Bauausführung vorzuwerfen sei. Das Urteil ist jedoch nicht rechtshängig, es wurde seitens des beklagten Dachdeckerbetriebes Revision beim Bundesgerichtshof eingelegt.

Sachverhalt

Die Klägerin beauftragte eine Dachdeckerfirma, auf ihrem Betriebsgelände eine Hofüberdachung zur Lagerung und Verladung von Rohren in Stahlbauweise zu errichten. Für Planung und Objektüberwachung beauftragte die Klägerin einen Architekten, die Tragswerkplanung der Halle wurden von einem ebenfalls von der Klägerin beauftragten Statiker gerechnet understellt. Die Werkstattpläne und Montagezeichnungen wurden von einem Nachunternehmer des beklagten Dachdeckerbetriebes erstellt. Die ursprünglich vom Statiker der Klägerin übersandte Tragwerksplanung sah eine Dachkonstruktion vor, bei der Anschlussbleche so an die Hohlprofile der Fachwerkträger anzubinden waren, dass die Bleche in einen ausgeschnittenen Spalt der Hohlprofile eingefügt werden sollten. Die Werkstattpläne und Montagezeichnungen, die im Auftrag des Beklagten erstellt wurden, wichen davon ab. Nach diesen Plänen sollten die Anschlussbleche nicht in die Hohlprofile eingelegt, sondern ausgeschnitten und teilweise um sie herum geschweißt werden. Die so geänderten Pläne wurden dem Architekten und Statiker der Klägerin zugeleitet, die darauf nicht reagierten. Die Prüfsachverständigen gaben die Pläne frei, ohne die Änderungen zu bemerken. Die Hofüberdachung wurde schließlich anhand der geänderten Pläne errichtet und im August 2009 abgenommen. Im Februar 2010 stürzte die Halle aufgrund der vorhandenen Schneelast ein und vollständig zerstört ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK