Rückforderung von Vorauszahlungen bei Ausschluss des Zurückbehaltungsrechts

Es ist Standard, im Gewerbemietvertrag die Ausübung des Zurückbehaltungsrechts auszuschließen. Demnach hat der Mieter im laufenden Mietvertrag auch keine Möglichkeit, seinem Begehren nach Abrechnung Nachdruck zu verleihen.

Kann der Mieter nun am Ende der Mietzeit den Rückforderungsanspruch geltend machen? Gilt der Ausschluss des Zurückbehalktungsrechts ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK