Musik in Konzentrationslagern im Nationalsozialismus

Dieser Beitrag wurde von Mascha Saß im Rahmen des Seminars “Sound of da Police – Zeitgenössische Musik im Kontext von Kriminalität, Kriminalitätskontrolle und Strafjustiz” im Sommersemester 2013 an der Universität Hamburg verfasst. Konzentrationslager im Nationalsozialismus

In der Zeit des Nationalsozialismus von 1933 bis 1945 errichteten die Nationalsozialisten in ihrem Herrschaftsbereich ein engmaschiges System von Konzentrationslagern zur Stabilisierung ihrer Macht. Die Konzentrationslager bildeten ein wesentliches Element der nationalsozialistischen Ideologie in ihrer realen Umsetzung und entfalteten ihre Kraft als hochwirksames Macht- und Herrschaftsinstrument. Ebenso wie die Errichtung von Ghettos dienten die Konzentrationslager den Nationalsozialisten als Orte zur Internierung und Vernichtung von Juden, politischen Gegnern und Oppositionellen, Sinti und Roma, Behinderten, Homosexuellen und sogenannten Asozialen. In den Konzentrationslagern waren während des Nazi-Regimes zwischen 1,6 und 3,5 Millionen Häftlinge interniert, von denen ca. 800.000 bis 1,1 Millionen Menschen ermordet wurden.1 Um nur einige Konzentrationslager namentlich zu nennen, folgt eine kurze Aufzählung: Auschwitz, Bergen-Belsen, Buchenwald, Dachau, Neuengamme, Sachsenhausen.

Alltag in den Konzentrationslagern

In den Konzentrationslagern entstand ein Lageralltag, der durch hierarchische Strukturen (die sogenannte Lagerhierarchie), festgelegte Regeln und Normen, spezifische Kommunikationsformen, Wertesysteme und Verhaltensweisen geprägt war. Lagerordnungen, in denen die Befugnisse des SS-Wachpersonals und die Pflichten der Häftlinge schriftlich festgehalten waren, bildeten die grundlegenden Regeln für das Leben in den Konzentrationslagern. Außerdem erfüllten die Lagerordnungen die Funktion die Handlungen des SS-Wachpersonals in gewissem Maße juristisch abzusichern ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK