Ihr neuer Fotografenarbeitsvertrag – Urlaub vom Urheber

Ich habe ja jetzt durch viele freundliche Hinweise die Erfahrung gemacht, dass Urheberrecht mehr als industrialisierte Filesharingabmahnungen bedeutet. Viel mehr. Allerdings wusste ich das auch schon vorher – aber in welchem Ausmaß man offenbar als Fotografin vom Klau im Netz betroffen ist, darauf hat mich Liz Collet hingewiesen, die mir zugegebenermaßen dafür erst ein wenig die Augen geöffnet hat (und dem Thema auf ihrem Blog jetzt mehr Raum als früher widmet). Zumal es wohl (fast) nur Verletzter mit grenzdebilen Ausreden gibt.

Über einen Fall dieser Art mit offenbaren arbeitsrechtlichen Bezügen (tja) macht Sie sich auf ihrem Blog gerade Luft. Der Herr (Verletzer) will wohl keine Entschädigung zahlen. Für das Bild, das er geklaut hat. Weil er in Urlaub will. Und der will ja auch finanziert werden. Nun, auf was für Ideen die Irren dieser Welt kommen, lässt sich möglicherweise sogar einer, der schon ohne allzu viel Aufheben in der Geschlossenen sitzt, nicht träumen. Dir Irren sind eben draußen, nicht drinnen. Bevor ich der Kollegin und Fotografin aber inkompetenten strafrechtlichen Rat gebe („lassen Sie die Verletzer künftig einweisen – Sie wohnen ja in Bayern, da ist das kein Problem“ – die Verletzer haben ja auch ein „wahnhaften Weltbild“…), will ich die von ihr gestellte arbeitsrechtliche Frage aufgreifen. Nicht zuletzt, weil ich gestern beim Arbeitsgericht ohnehin einmal kurz gedanklich mit dem Ausruf „weltfremd“ auf den Boden spucken musste. Weltfremd ist gefährlich, bei Arbeitsrichtern.

Also. Sehr geehrte Frau Kollegin und Fotografin:

Sie stellen fest:

Und ganz sicher steht es sogar noch irgendwo im Urhebergesetz, das Urlaubsgeld für Urheberrechtstäter durch den Urheber. Ich kenne eben nur einfach das Gesetz nicht.

Ich kann Sie beruhigen, Frau Kollegin.

Das mit dem Urlaub steht im Bundesurlaubsgesetz, nicht im Urheberrechtsgesetz ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK