Sonderurlaub für einen Yoga-Kurs?

Ein Feuerwehrmann kann keinen Sonderurlaub für einen Yoga-Kurs beanspruchen. Dies gilt selbst dann, wenn der Kurs für die Gesundheit des Beamten besonders förderlich ist, entschied das Verwaltungsgericht Berlin in einem am Freitag, 05.07.2013, bekanntgegebenen Eilbeschluss vom 01.07.2013 (AZ: VG 5 L 172.13).

Damit muss ein Hauptbrandmeister der Berliner Feuerwehr seine Yoga-Kurse in der Freizeit belegen. Der einem schwerbehinderten Menschen gleichgestellte Feuerwehrmann wollte vom 28.05.2013 bis 31.05.2013 sowie vom 05.07.2013 bis 23.07.2013 an Yoga Seminaren außerhalb Berlins teilnehmen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK