EVB-IT Erstellungsvertrag als neuer Mustervertrag für die Öffentliche Hand veröffentlicht

Der CIO-des Bundes hat heute einen neuen Mustervertrag für die Beschaffung von IT-Leistungen veröffentlicht. Es handelt sich um einen auf Softwareleistungen und damit gekürzten EVB-IT Systemvertrag zur Erstellung von Individualsoftware, zur Anpassung von Software auf Quellcodeebene und zu umfangreichem, den Vertrag werkvertraglich prägenden Customizing von Standardsoftware.

Die anzupassende Standardsoftware kann zu diesem Zweck selbst vom Auftraggeber beigestellt oder vom Auftragnehmer auf der Grundlage auch des EVB-IT Erstellungsvertrages beschafft werden.

Für eine Reduzierung des komplexen EVB-IT Systemvertrages auf diese Leistungen sprach dessen Länge, die viele Beschaffer bei der Vergabe von IT-Leistungen mit Bezug auf Standard- und Individualsoftware aber ohne Hardware abgeschreckte.

Wie der Systemvertrag ist der neue EVB-IT Erstellungsvertrag insgesamt ein Werkvertrag, da die werkvertraglichen Anpassungs- und Erstellungsleistungen den Schwerpunkt des Vertrages bilden und die werkvertragliche Leistungen den Vertrag insgesamt prägen.

Die neuen „EVB-IT Erstellung“ sind daher deutlich kürzer und so für – für Beschaffer und IT-Anbieter – besser handhabbar.

Die EVB-IT Erstellung sind mit dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) abgestimmt, wie alle anderen EVB-IT Musterverträge, die seit 2004 sukzessiv veröffentlicht worden sind (zu den EVB-IT siehe hierzu auf unserer Homepage http://www.it-recht-kanzlei.de/vergaberecht.html) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK