Deutsch-österreichische Grenzbalken im Gebälk der Architektenkammer

Morgen Baustelle.

Beim Bundesverwaltungsgericht.

Sozusagen.

In Sachen: Architekt. Und Eintragungsausschuss bei der Bayerischen Architektenkammer.

Die Bayerische Architektenkammer – das sei an dieser Stelle nebenbei erwähnt – ist übrigens recht hübsch. Ich kann das beurteilen, sie lag einige Jahre schier vor meinem vorwitzigen Näschen. Gegenüber meiner zweiten Kanzlei, die hatte eine hübsche Lage am Canale Nymphenburgensis und zwar an der Nördlichen der beiderseits des Canale gelegenen Auffahrtsalleen. Die so heissen, weil über sie die Auffahrt zum Schloss Nymphenburg erfolgte, von der Stadt und der dortigen Residenz aus. Beispielsweise. Mit im Blick der hübsche Hubertusbrunnen, an dem nicht nur frischluftvergiftungshungrige junge Anwältinnen morgens ihre Laufrunde am Canale und zum Schloss und durch den Schlosspark beendeten oder abends dranhängten. Und bevor das Volk, vor allem das touristische bisweilen die Pfade unter den wunderschönen alten Bäumen lustwandelnd mit Bewegung füllten. Jeden Alters. So dass es beim Arbeiten am Schreibtisch und dem Blick auf den Canale dort immer etwas zu guggen gab, während das Diktiergerät leise schnurrend aufzuzelte, was emsige Finger im Sekretariat dann in die Tastatur und PC und auf Papier zauberten. Wenn das nicht gleich an meinem eigenen Platz selbst eingetippselt wurde. Wie Gutachten. Oder Manuskripte, die den Kopf manchmal tüchtig auf Trab halten und wenig diktattauglich sind und gelegentliche Denkpausen mit Gugg auf Canale und Lindenbäume und Hirsch und Hubertusbrunnen und eben….halb dahinter auch zu sehen ……..die bayerische Architektenkammer verdienten. Da konnte es dann – je nach Jahres- und Tages- oder vielmehr Nachtzeit auch geschehen, dass man die Dreharbeiten mit netten Filmen mit Hannes Jaennicke im Blick am Brunnen hatte oder den Einsatz eines SEK für Szenen einer Geiselnahme für den Freitagabendkrimi der Serie SISKA ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK