Der Verteidiger als Vertreter der Anklage?

Ein Mandant berichtet mir, daß ihm in einer früheren Strafsache ein Pflichtverteidiger beigeordnet worden sei. Von diesem wolle er allerdings unter keinen Umständen erneut verteidigt werden, so daß ich mich bitte des neuen Verfahrens annehmen möge.

Auf meine Nachfrage berichtete der Mandant, daß sein Anwalt seinerzeit im Plädoyer darauf verwiesen habe, daß eine Haftstrafe von drei Jahren ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK