Auskunftspflicht des Inkassounternehmens nach dem Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken

In meinen News vom 28.06.2013 hatte ich über das Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken berichtet. In meinem zweiten Beitrag dazu geht es um die Änderungen im Bereich des Inkasso. Die Änderungen haben auch hier den Zweck, den Verbraucher vor unberechtigten oder überhöhten Inkassoforderungen zu schützen. Forderungsgrund und Datum des Vertragsschlusses In einem Inkassoschreiben muss zukünftig der Forderungsgrund mit Datum des Vertragsschlusses genannt werden. Dies war in der Vergangenheit häufig nicht der Fall, so dass der Verbraucher nicht genau wusste, um welche Forderung es sich handelt, insbesondere wer die Forderung geltend macht ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK