Digitale Schutzgelderpressung

Ein beträchtlicher Teil der großen Internetkonzerne verdienen ihr Geld mit Werbung – allen voran Google, auch Facebook. Viele andere Unternehmen möchten im Internet mit Werbung Geld verdienen, die Verlage beispielsweise. Doch was passiert, wenn diese Werbung plötzlich nicht mehr angezeigt wird, weil der Benutzer am anderen Ende der Internetleitung einen sog. Ad-Blocker einsetzt? Foto: Ausschnitt aus einem Ad-Block Plus Werbevideo // www.adblockplus.org Die Entwickler des wohl bekanntesten Werbefilters „Adblock Plus“ versprechen die störende Werbung beim Besuch einer Webseite automatisch zu entfernen, was in der Tat auch wirklich sehr gut funktioniert; nach der Installation sind die ganzen bunt blinkenden Felder plötzlich verschwunden. Mehr als 150 Millionen Mal wurde das kostenlose Programm nach Angaben der Eyeo GmbH, die hinter „Adblock Plus“ steht, bereits heruntergeladen. Dieses Unternehmen steht nun heftig in der Kritik seit Technikblogger Sascha Pallenberg der Firma „mafiöse Methoden“ vorwirft ...Zum vollständigen Artikel


  • In Online Ads, There’s Google--and Then Everybody Else - Digits

    blogs.wsj.com - 3 Leser - It may not surprise anyone to read that Web juggernaut Google is the No. 1 seller of online advertising by orders of magnitude over its competitors. Thanks to research firm eMarketer, however, we now have a global leaderboard that puts it into perspective.

  • Wie Adblock Plus mit Werbung Geld verdient

    sueddeutsche.de - 3 Leser - Setzt die Firma hinter Adblock Plus, Eyeo, eine Webseite auf die Liste für "acceptable Ads", müssen Seiten dafür 30 Prozent abgeben.

  • Adblock Plus: Erpresser-Vorwürfe gegen umstrittenen Werbeblocker

    spiegel.de - 3 Leser - Die Software Adblock Plus soll unliebsame Netzreklame unsichtbar machen. Stecken dahinter dubiose Werbefirmen, die sich selbst einen geschäftlichen Vorteil verschaffen wollen? Ein Profi-Blogger erhebt massive Vorwürfe, die Beschuldigten wollen "Falschbehauptungen" erkennen.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK