Hilfe, Hilfe: Bin ich “gottesfürchtig” und kann ich 6,8 Mio £ “weise spenden”?

Nicht nur der Kollege Hoenig (vgl. Das Geheimnis der Emily) und der Kollege Siebers (vgl. Hast Du Konto Sparkasse, müssen vorsichtig sein), sondern ich auch – und wahrscheinlich viele andere, sind Teilnehmer der Reihe: Wie komme ich an der Geld anderer Leute?. Mir hat jetzt Frau Rose Schuller geschrieben, und zwar wie folgt:

Geehrte Grüße,

Ich schreibe euch in gutem Glauben und hoffen, dass Sie die Bedeutung der meine E-Mail zu verstehen.

Ich begann das Leben in der Schweiz seit 2007 nach dem Tod meines geliebten Mannes sein Name ist Prinz Thomas Shuller. Er war ein Opfer des Bombenanschlags in einem Hotel während seiner Geschäftsreise in den Irak. Es war bedauerlich, starb er zusammen mit anderen unschuldigen Menschen in diesem Vorfall.

Meine Entscheidung, Sie zu kontaktieren, weil ich seit kurzer Zeit mit der Diagnose Krebs und der Arzt sagte, ich habe weniger als 6 Wochen zu leben. Da diese plötzliche Nachricht zu mir angekündigt wurde, habe ich über mein Leben nachgedacht in der Vergangenheit. Es ist schmerzhaft, dass nach über 24 Jahren friedlicher Ehe mit meinem verstorbenen Mann, wir kein Kind unserer eigenen, die unsere zahlreichen Reichtum erben werden musste ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK