LG Frankfurt: Werbung mit Reisepreisabsicherung ist eine wettbewerbswidrige Werbung mit Selbstverständlichkeiten

LG Frankfurt Urteil vom 15.05.2013 3-08 O 175/12 Das LG Frankfurt hat zutreffend entschieden, dass die Werbung eines Reiseveranstalters mit Reisepreisabsicherung nach § 651k BGB eine wettbewerbswidrige Werbung mit Selbstverständlichkeiten ist. Ein Reiseveranstalter ist nach § 651k ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK