LG Coburg kündigt #opferabo: Fake rape/Vergewaltigung erfunden 4 1/2 Jahre - Rachefeldzug endet hinter Gittern

Na, das ist doch endlich mal eine Hausnummer! - Werden Zeit und Kosten des mitgetäuschten Weißen Rings zurückerstattet. (Der ehemalige, nach eigenem Bekenntnis ebenfalls getäuschte ehemalige NK-Anwalt verdiente ja gleich doppelt ... Jetzt halt nochmal als Verteidiger...) Abwegiges von der Staatsanwältin: "Die Angeklagte habe einen Teil dazu beigetragen, dass die Glaubwürdigkeit anderer wirklich vergewaltigter Frauen leide." - Echte Opfer haben ohnehin nichts zu befürchten. Und solche Preise seriell verhangen, halten Fake-rape-Täterinnen in Zukunft eher ab. Jedes mmOpfer sollte ohehin rechtsstaatlich bzgl. GlaubHAFTIGKEIT der Aussage bzw- bei GlaubWÜRDIGKEIT der Person bei 100% an. Es ist stets eine Tat zu ermitteln bzw. ob es überhaupt eine Tat gab und NICHT - wie es die abwegige und häufig genug in die Irre führenden (PKS-)Polizeidefinitionen von Aufklärung und A'-quote suggieren ein Täter. Vergewaltigung erfunden: Kronacherin in Haft Zu einer Gefängnisstrafe von viereinhalb Jahren hat das Landgericht Coburg am Donnerstag eine 42-jährige Frau verurteilt. Die gebürtige Kronacherin hatte einen 41-jährigen Mann beschuldigt, sie vergewaltigt zu haben. Coburg – Daraufhin saß der Mann zehn Monate in Untersuchungshaft. Wie sich herausstellte, war die Vergewaltigung erfunden. Die falsche Anschuldigung kam ans Licht, weil die Frau zuvor schon anderen Männern gedroht hatte, sie wegen Vergewaltigung anzuzeigen. „Sie ist eine große Manipulatorin und Betrügerin“, attestierte der vorsitzende Richter Gerhard Amend der Angeklagten bei der Urteilsverkündung. Mit den Vergewaltigungsvorwürfen habe sie einen Ermittlungsrichter, einen erfahrenen Staatsanwalt und nicht zuletzt die Opferschutzorganisation Weißer Ring getäuscht. Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Freitag in der Neuen Presse oder hier im Epaper >>> Richterin Salesch (SAT1) und die Folgen?!?!?! - Cobu… Die Rechtsanwäldin | 18. Januar 2012 — .. ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK