Völlige Verwirrung beim Gericht?

In der Kanzlei ruft während meiner Abwesenheit ein Zivilrichter eines saarländischen Amtsgerichtes an. Morgen wäre ja Termin in der Sache Firma XY / Meier. Und ich hätte das Empfangsbekenntnis nicht zurück geschickt.

Unsere Mitarbeiterin schaut in den Kalender. Kein Termin für mich eingetragen. Sie schaut in die Akte. Keine Terminsladung. Und noch viel besser. Keine Klage, sogar überhaupt keine Post vom Gericht. Es gab einzig und allein ein Schreiben von mir an die Firma, dass die Forderung bestritten wird.

Dazu, dass wir nie irgend etwas vom Gericht bekommen haben, konnte der Richter nichts sagen, denn heute arbeite er von zuhause aus ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK