OLG Hamburg: Private Facebook-Nachrichten dürfen nicht veröffentlicht werden

04.07.13

DruckenVorlesen

Private Facebook-Nachrichten dürfen nicht veröffentlicht werden, so das OLG Hamburg (Beschl. v. 04.02.2013 - Az.: 7 W 5/13).

Der Beklagte hatte eine an ihn gerichtete private Facebook-Nachricht für die Allgemeinheit veröffentlicht. Der klägerische Absender sah darin eine Verletzung seines Allgemeinen Persönlichkeitsrechts.

Dies bejahten die Hamburger Richter.

Eine private Nachricht dürfe grundsätzlich nicht in aller Öffentlichkeit publiziert werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK