Umfrage: Mehrheit der deutschen Arbeitnehmer spricht schlecht Englisch

Laut einer GfK-Studie im Auftrag von Wall Street English fehlen zwei Drittel der Arbeitnehmer ausreichende englische Sprachkenntnisse (Pressemitteilung siehe hier). Befragt wurden 2.126 Männer und Frauen im Alter ab 14 Jahre in der Bundesrepublik Deutschland.

Obwohl gute Englischkenntnisse der Mitarbeiter für Unternehmen entscheidend im internationalen Wettbewerb sind, verfügen nach der Studie 65,5 % der Arbeitnehmer nur über mangelnde Fähigkeiten, in der Gesamtheit der Deutschen sind es sogar 70,3 %. Im Einzelnen: Der Anteil bei den 40 bis 49-jährigen Deutschen ist besonders hoch. 30,5 % gaben an, nur über geringe Kenntnisse zu verfügen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK