Was eine Zeugenaussage wert ist

Das Risiko für Fehlurteile ist in Deutschland weitaus höher als man meint. Denn ob ein Zeuge glaubwürdig ist oder vielleicht suggestiv beeinflusst wurde, können die Richter nicht seriös entscheiden. Da hilft kein Fingerabdruckpulver, kein Funkzellenabgleich und auch keine DNA, in den allermeisten Strafprozessen in Deutschland steht am Ende schlicht die Frage, ob man einem Zeugen glaubt oder eben nicht. Eine große Fehlerquelle wartet gleich zu Beginn des Verfahrens: Warum läuft während der ersten polizeilichen Befragung hierzulande immer noch kein Band mit – so wie etwa in Großbritannien, Japan oder vielen anderen Ländern. Von der Vernehmungen bleibt am Ende nicht einmal ein Wortlautprotokoll übrig. Sondern nur eine grobe schriftliche Zusammenfassung der Antworten, vom Polizisten selbst aufgesetzt ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK